Bistum Augsburg Logo
Dioezesanmuseum St. Afra Logo

Pressemitteilungen

2019

Ostensorium für das Wunderbarliche Gut imRokoko, Augsburg, 1678, Diözesanmuseum St. Afra, Augsburg, Foto: Jürgen Bartenschlager, Trunkelsberg
Ostensorium für das Wunderbarliche Gut imRokoko, Augsburg, 1678, Diözesanmuseum St. Afra, Augsburg, Foto: Jürgen Bartenschlager, Trunkelsberg
Kaiser Heraklius und die Heilige Helena, Ignaz Wilhelm Verhelst, Augsburg 1782, Diözesanmuseum St. Afra, Augsburg, Foto: Norbert Liesz, Augsburg
Kaiser Heraklius und die Heilige Helena, Ignaz Wilhelm Verhelst, Augsburg 1782, Diözesanmuseum St. Afra, Augsburg, Foto: Norbert Liesz, Augsburg

König, Bürger, Bettelmann Treffpunkt Heilig Kreuz 


21.03.2019 König, Bürger, Bettelmann? Was haben diese unterschiedlichen Menschen mit dem ehemaligen Augustinerchorherrenstift Heilig Kreuz in Augsburg zu tun? Sie wurden angezogen von einer wundertätige Hostie, dem sogenannten Wunderbarlichen Gut, das Zentrum einer Wallfahrt war. Diese wurde 1199 begründet und florierte jahrhundertelang. Menschen aller Gesellschaftsschichten pilgerten, in der Hoffnung auf Erhörung ihrer Gebete, nach Heilig Kreuz in Augsburg.


Mit der Sonderausstellung "König, Bürger, Bettelmann. Treffpunkt Heilig Kreuz" hat es sich das Diözesanmuseum St. Afra zur Aufgabe gemacht, die historische Bedeutung der Stiftskirche in all ihren Facetten nachvollziehbar und erlebbar zu machen. Dabei bietet sich dem Besucher die einmalige Gelegenheit, nicht nur die im Diözesanmuseum ausgestellten Werke zu besuchen, sondern darüber hinaus auch einige der Kunstwerke vor Ort in der katholischen Heilig-Kreuz-Kirche und dem Augsburger Dom zu besichtigen.


Erstmalig wird der reiche Schatz an Altargemälden, Skulpturen, Fresken, liturgischen Geräten und Paramenten von Heilig Kreuz der Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Während der Vorbereitung der Ausstellung wurde auch ein großer Teil der Figurenausstattung des Hochaltares und der Seitenaltäre der Gebrüder Verhelst wiederentdeckt, die der Zerstörung im Zweiten Weltkrieg entgangen sind. Heilig Kreuz war ein Schmelztiegel für namhafte Künstler wie Burkhard Engelberg (um 1447-1512) und Jörg Seld (um 1454-1527), Johann Matthias Kager (1575-1634), Peter Paul Rubens (1577-1640) und Georg Petel (1601/02-1634) sowie Johann Georg Bergmüller (1688-1762) und Joseph Mages (1728-1769).


Ein besonderes Augenmerk liegt im Leopold-Mozart-Jahr 2019 auch auf den Musikalien aus Heilig Kreuz: Nannerl überließ dem Kloster Heilig Kreuz die kirchenmusikalischen Werke ihres Bruders Wolfgang Amadeus Mozart, der eine besondere Verbindung zu Heilig Kreuz hatte.


Einen weiteren Höhepunkt markiert die Aufführung des Augsburger Heilig-Kreuz-Spiels in der Heilig-Kreuz-Kirche. Das spätmittelalterliche Drama war von Anfang an für den kirchlichen Kontext bestimmt. Es sollte einem Laienpublikum in verständlicher Sprache das Geschehen um Kreuzauffindung und Kreuzerhöhung nahebringen. Die großen Themen des Heilig-Kreuz-Spiels sind der Kampf der Christen gegen die Heiden und Juden, deren Bekehrung, die Auffindung und Rückeroberung des Kreuzes und seine Rückführung nach Jerusalem. Das Sensemble-Amateurtheater zeigt eine moderne Adaptation des mittelalterlichen Dramentextes.


Zur Ausstellung erscheint ein reich bebilderter Katalog, der im Museumsshop und im Buchhandel erhältlich ist.

katholisch1.tv und a.tv berichten über die Ausstellung.

 

 

 

2018

100 Heimatschätze - Das Augsburger Bronzeportal 17.07.2018 PDF 304 KB

 

2017

Zeichen des Aufbruchs 22.11.2017 PDF 3,8 MB

Miniatur-Marterl - Das Bild vom Bild 21.06.2017 PDF 52 KB

AUGSBURG MACHT DRUCK 09.03.2017 PDF 321 KB

Diözesanmuseum St. Afra
Kornhausgasse 3–5
86152 Augsburg
Telefon: 0821 3166-8833
museum.st.afra@bistum-augsburg.de

Video Rundgang

Öffnungszeiten
Dienstag-Samstag 10.00–17.00 Uhr
Sonntag/Feiertag 12.00–18.00 Uhr
Montag geschlossen
 
Eintrittspreise
Erwachsene 4,00 €*
Ermäßigt 3,00 €*
Familienkarte 8,00 €*
Jahreskarte 19,00 €
* bei Sonderausstellung abweichend
* am 1. Sonntag im Monat Eintritt frei!
 
Führungen
Auf Anfrage (0821 3166-8833 oder museum.st.afra@bistum-augsburg.de)
 
Barrierefreiheit
Das Museum ist in seiner historischen Substanz nur bedingt barrierefrei und zu ca. 60% für Rollstuhlfahrer zugänglich

Museumsshop

 

 

visit us on facebook